Zukunft


Die Zukunft  gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben.

(Eleanor Roosvelt)


Zukunft

Zukunft

 

Was ist die Zukunft? Wo fängt Sie an? Was wäre wenn, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gleichzeitig existieren und nur auf verschiedenen Zeitachsen verlaufen?

Seit Albert Einstein wissen wir, dass die Zeit relativ ist, doch es geht noch viel tiefer in die Zeit hinein. Wenn wir das Phänomen der Zeit erfassen können, wird das Reisen durch die Zeit für uns so selbstverständlich wie z. B. das Autofahren. Bereits heute ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass es diverse Techniken gibt, dem Phänomen der Zeit mit all seinen Paradoxen zu begegnen. Ebenso ist die Wahrnehmung der Zeit eng verbunden mit der persönlichen Einstellung und Suggestionen des einzelnen Intelligenz begabten Individuums. Wenn wir glauben, wir haben keine Zeit, wird uns mit der Zeit, die Zeit nur so durch die Finger rinnen, wenn wir aber inne halten und uns die Zeit nehmen, haben wir plötzlich mehr Zeit als vorher. Warum ist das so? Weil wir uns durch dieses bewusste Innehalten, in den naturgegeben, sogenannten "Flow-Zustand" begeben.

 

Luzides Träumen

Luzides Träumen (LD=lucid Dreaming)

 

 

Remote Viewing (RV)

 

Remote Viewing (RV)

 

Die Entstehung des modernen Remote Viewing, geht bis in die 1960er / frühen 1970er Jahren zurück. Die zivile Forschung erfolgte in diversen Laboratorien wie z. B. dem SRI, ASPR, PEAR oder der Mobius Group. 

 

Die bekanntesten Publikationen dazu, wurden u. A. im „Nature“, von dem Physiker Harold Puthof und seinem Kollegen Russell Targ veröffentlicht.

 

Doch geht die historische Entwicklung der Fernwahrnehmung (Remote Viewing), bereits auf eine vorwissenschaftliche Periode, weit vor 1900 zurück. 1692 wurde z. B. Ein Mordfall in diesem Zusammenhang erfolgreich von Jacques Aymar gelöst. Worauf im Folgejahr die Akademie der Wissenschaft ein verblindetes Experiment mit Aymar durchführte.

 

 

In den 1900-1960er Jahren erfolgten dann, frühe wissenschaftliche Experimente.

 

1901 erstellte der französische Chemiker René Warcollier (1881–1962) das erste formalisierte Versuchsprotokoll zur Erforschung "Anomaler Perzeption".

 

In den 1970-1980er Jahren kam es dann zu frühen zivilen aber auch militärischen Anwendungen. In dieser Zeit entstand, dann in der Folge, das heute bekannte „Controlled Remote Viewing“ (CRV).

 

mehr Info...

 

der alte Weg

der alte Weg



Robert D. Monroe

Robert D. Monroe



Carlos Castaneda


Carlos Castaneda (Carlos Aranha Castañeda)

 

* 25. Dezember 1925 in Cajamarca; † 27. April 1998 in Los Angeles, war ein US-amerikanischer Anthropologe und Schriftsteller, brasilianischer und peruanischer Abstammung. Er wurde in Peru geboren und wuchs in der Hauptstadt Lima auf. 1957 ging er dann, im Alter von 15 Jahren nach San Francisco (Kalifornien) wo er bei einer Adoptivfamilie lebte. 1959 machte Castaneda seinen Abschluss („Associate of Arts degree“) am LACC in Psychologie und promovierte 1973 als Dr. phil, unter dem Titel „Reise nach Ixtlan, veröffentlichte er später seine Dissertation.

mehr Info... 

die Zeit

die Zeit